Regenatherapie



Die Therapie mit den Regenaplexen stellt eine Sonderform der homöopathischen Komplexmittel dar. Es handelt sich um eine Ganzheits- Zellregenerationstherapie. Die Regenaplexe haben zusätzlich zu den bekannten homöopathischen Wirkungen zellregenerierende Eigenschaften.

Der Grundgedanke der Regenatherapie ist, dass alle krankhaften Störungen auf dem Boden einer Verschlackung und Vergiftung des Gesamtorganismus entstehen. Eine Krankheit ist immer als ein Heilbestreben des Körpers zu sehen.

 

,, Die Natur unternimmt nichts, um sich selber zu zerstören,"

,, Krankheit ist ein Heilbestreben des Körpers"

       ( Günter C. Stahlkopf / Gründer der Regenatherapie )


Das therapeutische Prinzip lautet: Öffnen - Ausscheiden/Reinigen – Regenerieren
Nach einem sogenannten Baukastenprinzip werden die jeweiligen Regenaplexe ausgewählt

  • Behandlung der speziellen Krankheit/ des erkrankten Organes
  • Entgiftung der Entgiftungsorgane ( Niere, Darm, Leber )
  • Reinigen von Blut, Lymphe, Bindegewebe
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Verbesserung der Zellfunktion/ Zellregeneration

Das Ziel der Regenatherapie ist es, krankhafte Stoffwechselprozesse zu normalisieren und das Gleichgewicht des Gesamtstoffwechsels wieder herzustellen.

 

Sowohl akute als auch chronische Erkrankungen therapiere ich mit dieser Therapie.