Naturheilpraxis

Daniela Lensch

Schüßlersalze

Mineralstofftherapie nach Schüßler

Dr.W.H. Schüßler ( 1821-1898 ) fand heraus, daß der Körper für den reibunglosen Ablauf seiner biochemischen Vorgänge 12 Mineralsalze braucht.
Diese Salze müssen in einer ganz bestimmten Menge im Körper vorliegen. Durch Einflüsse von außen z.B. magelhafte Ernährung oder auch Krankheiten können diese Mineralsazvorräte abnehmen.
Es entwickelt sich nicht sofort eine Krankheit, allerdings ist das Wohlbefinden gestört und Befindlichkeitsstörungen können auftreten.
Damit es nicht zu krankhaften Proszessen kommt, sollte man den jeweiligen Mineralsalzmangel durch die Gabe von entsprechenden Salzen beheben.
Ich verordne oft unterstützend zu andereren Therapien Schüßler Salze. Diese sanfte Methode bietet sich auch gut bei Kindern an, oft auch als alleinige Therapie.

Es gibt verschiededene Methoden um Mineralsalzmängel zu bestimmen. In meiner Praxis findet die Antlitzanalyse ihre Anwendung.
Um welchen Mangel es sich handelt, kann man durch das genaue Betrachten des Antlitzes erkennen. Bestimmte Zeichen im Gesicht wie z.B. Verfärbungen, Falten oder Strukturveränderungen liefern hierfür wichtige Hinweise. So zeigt sich ein Mangel an Kalium chloratum an einer weißen Linie oberhalb der Oberlippe.
Die Antlitzanalyse ist also die Kunst, das Antlitz genauestens zu studieren, die Zeichen zu erkennen und diese zu deuten.