Naturheilpraxis

Daniela Lensch

Schröpftherapie

Diese Methode dient der Anregung der Entgiftungsleistung des Körpers.
Dabei werden Schröpfgläser aus Glas oder Acryl verwendet, die auf bestimmte Körperbereiche aufgesetzt werden.
Durch ein erzeugtes Vakuum wird das jeweilige Gebiet verstärkt durchblutet und der Lymphfluss wird angeregt. Die Folge ist ein verbesserter Abtransport von Schlacken.
Diesen Effekt erreicht man auch durch eine Schröpfmassage. Hiebei werden unter stetigem Unterdruck bestimmte Areale massiert und stimuliert.

Beide Methode entgiften die angeschröpften Reflexzonen und belasten den Körper nicht.
Bei folgenden Krankheitsbildern hat sich diese Methode bewährt:

  • Rheumatische Erkrankungen
  • Rückenverspannungen
  • Schulterverspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Mangelhafte Entgiftungsleistung z. B. Leberunterstützung